Kabale und Liebe

„Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller am Deutschen Nationaltheater Weimar

Kritiken

Lässt Schiller sein bürgerliches Trauerspiel von 1784 tragisch enden, so wählt Bettina Bruinier ein zynisches, ja bitter böses Ende. Nicht allein beim freien Umgang mit Schillers Stoff beweist die Regisseurin […] Können. Auch ihre Schauspieler treibt sie zu höchster Dramatik.

- Ulrike Merkel